Welches Werkzeug sollte man im Auto haben?

Beim Thema Auto denkt man wahrscheinlich nicht sofort an Werkzeug. Allerdings ist man im Ernstfall dringend darauf angewiesen. Aber was sollte man wirklich dabeihaben?

Alles für eine Reifenpanne

Für den Fall eines geplatzten Reifens sollte man immer gut gerüstet sein. Neuere Fahrzeuge führen aber leider keinen Ersatzreifen mehr mit. In diesem Fall reicht ein Behälter mit Reifendichtmasse. Dieser ist bei den meisten Fahrzeugen beim Kauf schon dabei. Falls nicht, kann man diesen für unter 50€ erwerben. Wann man das Glück hat, in seinem Auto noch einen Ersatzreifen mitzuführen, braucht man für dessen Wechsel aber auch das passende Werkzeug.

Hierzu gehört:

  • Ein Wagenheber für 30€- 60€
  • Passendes Wagenkreuz, Ringschlüsseln oder Ratsche mit passender Nuss
  • Drehmomentschlüssel zum richtigen anziehen der Radmuttern
  • Handschuhe

Tipp: Nutzen Sie einfach eine Ihrer Fußmatte, um beim Reifenwechsel auf dieser zu knien.

Bei einer leeren Batterie

Im Winter ist eine leere Batterie die häufigste Pannenursache überhaupt. Doch was brauch ich, um das Problem selber zu lösen? Mit einem Starthilfekabel für unter 20 € kann ich mir den nötigen Strom zum Starten des Motors einfach von einem anderen Fahrzeug holen.

  • Mit einer Starthilfe Powerbank kann man sich sogar ohne ein weiters Fahrzeug Starthilfe geben. Dafür muss man aber schon 100€ – 200€ einplanen

Alles zum Abschleppen

Viele Probleme kann man aber nicht vor Ort lösen, dann muss man sie abschleppen lassen. Dafür benötigt man zum einen ein Abschleppseil für etwa 10 € beziehungsweise eine Abschleppstange für 30€. Zum anderen benötigt das defekte Fahrzeug, aber auch das Schleppfahrzeug eine passende Abschleppöse.

Man sieht, man benötigt nicht viel Werkzeug im Auto, aber das, was man benötigt, sollte man immer dabei haben, auch wenn es etwas Platz im Kofferraum wegnimmt.

meinewerkzeugwelt
Logo