Welches Werkzeug wird zum Laminat verlegen benötigt?

Laminatverlegen ist leichter als gedacht. Da das Laminat von Hand verlegt wird, wird entsprechendes Werkzeug benötigt. Bevor es losgehen kann, sollte ein jeder sich einen Überblick über das geeignete Werkzeug machen. Danach eine Liste erstellen, die Werkzeuge besorgen und dann kann es losgehen.

Werkzeug & Ausrüstung zum Laminat verlegen – Überblick

Zum entsprechenden Material wird das notwendige Werkzeug zum Verlegen benötigt.

Viele der notwendigen Werkzeuge befinden sich oftmals schon im heimischen Werkzeugkasten:

  • Bleistift
  • Zollstock
  • einige Keile für den Abstand
  • Kreissäge oder feine Hand- oder Stichsäge oder Laminatschneider
  • Schlagklotz
  • Zugeisen
  • Winkelschmiege
  • Stechbeitel
  • Hammer

Falls eine Kreissäge zum Einsatz kommt, sollte diese mit einem Hartmetall-Wechselzahn-Sägeblatt versehen werden. Ein gut sortierter Baumarkt bietet durchaus ein Laminat-Werkzeug-Set an. Eine Kreissäge lässt sich beim Nachbarn oder im Baumarkt ausleihen.

Anwendungserläuterungen zum Laminatwerkzeug

    Warum ein Schlagholz verwendet wird? Das Schlagholz ist ein wichtiges Werkzeug beim Laminatverlegen. Durch die entstehende Energie beim Schlagen wird diese auf größere Flächen optimal verteilt. Die Schlagenergie verhindert eine Kantenbeschädigung.
  • Die Abstandskeile verhindert zeitgleich eine Verschiebung des bereits verlegten Laminats. Ein Schlagklotz muss nicht zwangsläufig gekauft werden. Der Handwerker zu Hause besitzt oftmals Holzstücke zu Hause und kann den Schlagklotz selbst anfertigen. Dabei sollte lediglich auf saubere und gerade Kanten geachtet werden.

Sehr wichtig sind die Abstandskeile. Die Keile gleichen unmittelbar Unebenheiten aus. Laminat wird schwimmend verlegt, damit keine Wellen auf dem Boden gebildet werden. Zusätzlich wird auf allen Seiten eine Dehnungsfuge von 10 mm benötigt.

Sind die Wände gerade, dann reichen die Holzleisten anstatt einer Dehnungsfuge aus. Bei entsprechenden Unebenheiten werden Abstandskeile benötigt. Ein Abstandskeil besitzt einen kleinen Absatz. Diese Keile werden zu Zweit hintereinander gelegt. Die Abstandskeile gibt es im Baumarkt und sind wie die Schlagklötze kostengünstig im Bereich von ein paar Euro.

Die Winkelschmiege ist ein unverzichtbares Werkzeug für das Verlegen von Laminat. Das Werkzeug ist simpel. Zwei bewegliche sowie fixierbare Schenkel können Winkel von Ecken abnehmen und auf das Laminat übertragen. Alternativ können für eine einfache Winkelabnahme zwei Holzleisten genommen werden. In diesem Fall werden diese in der Mitte am Endstück mit einem Loch versehen und mit einer Schraube verbunden.

Der Laminatschneider als Schneidemöglichkeit

Wer einen geraden Schnitt möchte, wird diesen mit dem Laminatschneider vollziehen können. Der Schnitt ist schnell vollzogen und eignet sich für jeden Winkel. Der Laminatschneider ist ein Gerät, welches dem einer Hebel- oder Fotoschere mehr oder weniger identisch ähnelt.

Ein großer Hebel wird angesetzt und ein Laminatstück zu schneiden. Der Vorgang geschieht mehr oder weniger geräuschlos. Eine Säge ist natürlich lauter und hier ist genaues Arbeiten erforderlich. Einen qualitativ hochwertigen Laminatschneider gibt es von der Firma BAUTEC Profi. Der Laminatschneider eignet sich ebenso für das Parkettschneiden.

Nachteilig kann beim Laminatschneider sein, dass je nach Qualität des Schneiders (hier gibt es preislich und qualitativ enorme Unterschiede) die Laminatoberfläche ungünstig reißen kann. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Schnittkante des Laminats ungeeignet ist für die Verlegung an den Türzargen. Hier ist dann Handarbeit gefordert. Das Konturenschneiden und längere Schnitte können letztlich nur von der Kreis- oder Handsäge ausgeführt werden.

Eine Möglichkeit gibt es noch, wenn der Laminatschneider nicht ausreichend ist, dann gibt es die sogenannte Schneidlade. Diese eignen sich besonders für die Laminatverlegung. Schneidladen gibt es im Fachhandel sowie Baumarkt. Sie bestehen aus einem Aluminium-U-Profil. Sie werden als Führungsposition für Handsägen gerne verwendet.

Zum Schluss unverzichtbar

Das Zugeisen wird für das Anfügen des letzten Stückes an der Wand benötigt. Hier ist kein Platz mehr für ein Schlagholz. Hier kann nur das Zugeisen den letzten Schlag setzen. Es handelt sich um ein einfaches Werkzeug, welches im Bauhaus erhältlich ist. Beim Ansetzen sollte darauf geachtet werden, dass keine Kratzer auf dem Laminat erfolgen. Ein Zugeisen gibt es bspw. von der Firma Wolfcraft.

meinewerkzeugwelt
Logo